Dienstag, 13. Mai 2014

Kulturelle Zwischennutzung im privaten Raum

In Kooperation mit dem hdak haus der architektur köln.

17:30

Rundgang // t.a.t new talents – temporary art tower
Aus einem ehemaligen Bürogebäude an der Nord-Süd-Fahrt ist mit Unterstützung der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft ein neues temporäres Kunstzentrum entstanden, das auf fünf Etagen Veranstaltungs- und Arbeitsräume für alle künstlerischen Sparten bietet und das Festivalzentrum von new talents bildet.

Treffpunkt: t.a.t new talents (Haus 1) // Infopoint

19:00

Disskussion // Kulturelle Zwischennutzung, Teil I: der private Raum
Welche Facetten hat das Wiederbeleben leer stehender Häuser und ungenutzter Räume in der Stadt, z.B. durch künstlerische Aktionen und kulturelle Zwischennutzung? Künstler nutzen leer stehende Bürogebäude als Veranstaltungs- und Arbeitsraum, Kreative gründen mit dem genius loci verlassener Gewerbeobjekte ihre Existenz. 

Teilnehmer: N.N., DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Jochen Heufelder, new talents – biennale cologne, Prof. Christl Drey, haus der architektur köln 
Ort: hdak haus der architektur köln

Mittwoch, 14. Mai 2014

FORMAT:BÜHNE. Gespräche über Fehler und Erfolge von Unternehmertum

Eine Veranstaltung des Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, Regionalbüro NRW

19:00

Wer als kreativer Mensch auch wirtschaftlich erfolgreich sein will, braucht neben Glück und Know-how vor allem eins: eine unternehmerische Haltung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht deshalb der Entwicklungsprozess vom kreativ Tätigen hin zum Kreativunternehmer. Zwei Kreativunternehmer und ein Titelträger des bundesweiten Wettbewerbs „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ sprechen miteinander und mit euch über Fehler und Erfolge sowie ihren Werdegang.

Gäste: Xaver Willebrand (www.IMAscore.com), Robert Mertens (Galerie Freitag 18.30, www.freitag1830.de), Jasper Diekamp (Freiberuflicher Lichtdesigner und Bühnenbildner)

Anmeldung erbeten unter kuhlmann@remove-this.rkw-kreativ.de (Karolina Kuhlmann)
Ort: hdak haus der architektur köln

Donnerstag, 15. Mai 2014

Diskussion // Groß rauskommen oder selbst bestimmt ins künstlerische Prekariat? Was sind die Alternativen?

18:30

Einer sich verschärfenden Konkurrenzsituation am Markt stehen neue Chancen und Berufsbilder in Kultur und Kreativwirtschaft entgegen, die in starkem Maße durch neue Möglichkeiten von Technik, Technologien und Digitalisierung ent- stehen. Wie reagiere ich darauf als Absolvent einer Hochschule? Verstehe ich mich als klassisches Künstlergenie oder als trendy Kulturunternehmer? Wo liegen Alternativen? Christof Schreckenberg (creative.tide) lädt ein zu einem Blick auf die Einkommenssituation von Künstlern und Kulturberufen und berichtet über Erkenntnisse aus Hunderten von Einzelberatungen zu kreativem Unternehmertum.

14:00-17:00

Workshop zum Thema für Studenten und Hochschulabsolventen.

Anmeldung erforderlich unter chris(at)creativetide.de
Ort: t.a.t new talents (Haus 2), EG

Dienstag, 20. Mai 2014

Kulturelle Zwischennutzung im öffentlichen Raum

In Kooperation mit dem hdak haus der architektur köln.

17:30

Rundgang // Kulturelle Zwischennutzung im Veedel
Urbane Räume und künstlerische Nutzungsmöglichkeiten: Rundgang durch das Agrippaviertel mit der Künstlerin Evamaria Schaller.

Treffpunkt: t.a.t new talents (Haus 1) // Infopoint

19:00

Disskussion // Kulturelle Zwischennutzung, Teil II: der öffentliche Raum
Welche Facetten hat das Wiederbeleben vernachlässigter Plätze und unge- nutzter Räume in der Stadt, z.B. durch künstlerische Aktionen und kulturelle Zwischennutzung? Noch vor zehn Jahren war Zwischennutzung mit dem Makel der „Hausbesetzung“ oder „Landnahme“ behaftet. Es gehört inzwischen zur stadtkulturellen planerischen Normalität, Zwischennutzungen nicht nur zuzu- lassen, sondern zu fördern – um einen Standort zu profilieren, ein Quartier zu entwickeln und ein Stück Stadt „in Wert zu setzen“ – mit allen dazu gehörigen Ambivalenzen. 

Teilnehmer: Kay von Keitz, StadtLabor / Der urbane Kongress, Evamaria Schaller, Künstlerin new talents 2014, Jochen Heufelder / Anne Mager, new talents biennale, Prof. Christl Drey, haus der architektur köln
Ort: hdak haus der architektur köln

Diskussion // Kunst? Warum sammeln?

19:00

Warum sammeln Menschen Kunst? Welche Motive, Sehnsüchte, Fragen, Bedürfnisse, Gewohnheiten und Hoffnungen treiben uns an, uns mit Kunstwerken zu umgeben, mit ihnen zu leben, sie zu erwerben? Über den individuellen Umgang mit Kunst diskutieren wir mit SammlerInnen, KünstlerInnnen, KunstberaterInnen, GaleristInnen und Museumsfachleuten wie Prof. Dr. Stephan Berg (Kunstmuseum Bonn), Dr. Cornelia Fischer (Rechtsanwältin), Robert Müller-Grünow (Sammler) und Dr. Jutta Voorhoeve (Kunstberaterin). Zur Beteiligung an der offenen Gesprächsrunde über Sinn und Zweck von Sammeln ist auch das Publikum herzlich eingeladen.

Moderation: Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Jun.-Prof. Dr. Ulli Seegers (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Ort: t.a.t new talents (Haus 1), 2. OG

Mittwoch, 21. Mai 2014

Medien - Kunst - Markt? Fragen und Antworten zum Eintritt in den Medienkunstmarkt

Ausstellungsansicht VIDEONALE.14

Podiumsgespräch mit anschließendem Speed-Dating.

19:00 

In Fortsetzung der von der SK Stiftung und der Videonale begonnenen Sammlerdialoge widmet sich diese Podiumsdiskussion der Frage nach den Eintrittsmöglichkeiten für Nachwuchskünstler in den Medienkunstmarkt. Wie kommt die Medienkunst ins Museum, in die Galerie oder in die private Sammlung? Was sind die Auswahlkriterien? Welche Entscheidungsprozesse stehen hinter den Ankäufen der Werke? Was sind dabei die „Do’s & Dont’s“? Im Anschluss an das Gespräch besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines Speed-Datings Einzelgespräche mit den Podiumsteilnehmern und Moderatoren zu führen.

Teilnehmer: Anita Beckers, Galeristin, Frankfurt/Main, Ben Kaufmann, Direktor Neuer Aachener Kunstverein, Birgit Laskowski, Kunsthistorikerin und freie Kuratorin, ZERO FOLD Köln, Sabine Maria Schmidt, Kuratorin und Autorin
Moderation: Birgit Hauska, SK Stiftung Kultur, Tasja Langenbach, Videonale e.V.

Anmeldung für das Speed-Dating unter mitarbeit(at)sk-kultur.de
Ort: t.a.t new talents (Haus 1), 2.OG

Donnerstag, 22. Mai 2014

Meet & Greet „Kultur- und Kreativpiloten 2014“

19:00

Für die bundesweite Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014 sucht die Initiative der Bundesregierung ab Mai Menschen, die mit einer besonderen kreativen oder kulturellen Idee unternehmerisch durchstarten möchten. Oliver Wittmann, regionaler Ansprechpartner für NRW des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, informiert gemeinsam mit dem Kreativpiloten Loimi Brautmann (www.oflovesu.com / www.likeoffenbach.de) über die Auszeichnung 2014.

Anmeldung erbeten unter kuhlmann@remove-this.rkw-kreativ.de (Karolina Kuhlmann)
Ort: t.a.t new talents (Haus 1), 2.OG